• Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturz- und Stauchtrauma
  • Regulation des Bewegungsapparates, der Organe, des Lymphsystems, des Hormonsystems
  • Regulation des vegetativen und zentralen Nervensystems
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  • Störungen des Immunsystems
  • chronischen Schmerzzuständen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Sinusitis und Tinnitus
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • kieferorthopädischen Problemen
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • psychosomatischen Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Veränderung von Verhaltensmustern
  • uvm., auch zur Unterstützung ärztlicher Behandlungen